Rechtsschutzversicherung

Rechtsschutzversicherung Preisvergleich
1. Warum sollte man eine private Rechtsschutzversicherung besitzen ?
2. Wie viele Rechtsschutzversicherungen befinden sich im Vergleich und welche Rechtsschutztarife sind zu empfehlen ?

3. Welche Leistungen bietet eine private Rechtsschutzversicherung ?
4. Was ist im Verkehrsrechtsschutz mitversichert ?
5. Welcher Rechtsstreit ist nicht im privaten Rechtsschutz versichert ?

1. Warum sollte man eine private Rechtsschutzversicherung besitzen ?

RechtsanwaltDie Rechtsschutzversicherung gehört neben der Hausratversicherung und der Haftpflichtversicherung zu den beliebtesten Absicherungen in Deutschland. Sinn und Zweck der Rechtsschutzversicherung ist die Wahrung der rechtlichen Interessen des Versicherungsnehmers und die damit entstehenden Kosten. Für viele Verbraucher ist eine Rechtsschutzversicherung ein absolutes Muss. Wer beispielsweise als Mieter zur Miete wohnt, einen Arbeitsplatz besitzt oder regelmäßig mit einem Auto oder als Fußgänger bzw. Radfahrer unterwegs ist, sollte unbedingt einen Schutz über einen leistungsstarken Rechtsschutz besitzen. Auch in anderen Bereichen sollte man auf eine Rechtsschutzversicherung nicht verzichten. Bei uns können Sie bequem online die gewünschte Rechtsschutzversicherung berechnen und nach dem Vergleich abschließen.

Rechtsberatunghotline

Eine kostenlose telefonische Rechtsberatung bieten viele Rechtsschutzversicherungen mit einer eigenen Rechtsberatungshotline an. Hier können schon vorab gestellte Rechtsfragen beantwortet werden.
 ARAGRechtsschutz UnionBGV Badische Rechtsschutz
Rechtsberatungshotlinemitversichert für alle privaten Rechtsfragen bis 250 Euro je Erstberatung, max. 500 Eur p.a.ja, auch für nicht versicherte RechtsbereicheJa

Wieso sollte man als Besitzer einer Berufsunfähigkeitsversicherung auch eine Rechtsschutzversicherung besitzen ?

StreitigkeitenIst man in einer BU-Versicherung, private Krankenversicherung, Risikolebensversicherung oder Unfallversicherung als versicherte Person eingetragen, so kann man sich in einem Schadensfall glücklich schätzen, wenn man einen Vertragsrechtsschutz besitzt. Leider ist seit längerer Zeit ein Schadensanstieg gerade im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden. Es kommt wegen der hohen Versicherungssummen immer wieder zu langwierigen Streitfällen. Die Versicherungen haben hier dank ihrer Haftpflichtversicherung einen langen Atem und ohne Rechtsschutz ist der Kunden schnell dazu geneigt, einem nicht immer zufriedenstellenden Kompromiss zuzustimmen.

Beitragsreduzierung bei Arbeitslosigkeit

Auch bei einer Arbeitslosigkeit müssen sich Arbeitnehmer (Arbeiter, Angestellte und auch Beamte) bei verschiedenen Rechtschutzversicherungen keine Sorgen machen.
 DFV AGRechtsschutz UnionDMB Rechtsschutz
Beitragsmitversichert bis 12 Monate100%ige Beitragsreduzierung bis 12 MonateBeitragsreduzierung um 50 % bis zu 1 Jahr

Eine gute Rechtsschutzversicherung führt hier zu einer Gleichheit der Waffen. Bei einer festgestellten Invaliditätsleistung von 200 00 Euro in der Unfallversicherung liegt das Kostenrisiko der Versicherungsnehmer schon bei über 20 000 Euro. Ohne geeignete Absicherung in Form einer Rechtsschutzversicherung können hier viele Verbraucher gar nicht mehr ihr Recht einfordern. Aus dieser Sicht macht es Sinn, dass nach einer Umfrage der Forsa 71 Prozent der Deutschen, aus Angst vor einem Rechtsstreit, erst gar keinen Anwalt einschalten wollen. Das Wissen um eine Deckung bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung kann die Zahlungswilligkeit oder Verhandlungswilligkeit einer Versicherungsgesellschaft deutlich steigen lassen. Mit unserem Rechtsschutzversicherung Preisvergleich machen Sie den ersten Schritt, um Ihr verdientes Recht bei einer Streitigkeit zu bekommen.

Steigen in Zukunft die Beiträge in der Rechtsschutzversicherung ?

Kostensteigerung seit dem Jahr 2013Seit dem Sommer 2013 sind Streitigkeiten noch teurer geworden. Mit dem zweiten Gesetz zur Modernisierung des Kostenrechts (KostRMoG) sind die Vergütungen der Anwälte, Sachverständigenhonorare, Kosten für Dolmetscher und Übersetzer und die Auslagen für ehrenamtliche Richter und Zeugen um etwa 16 Prozent angehoben worden. Auch die Gerichtsgebühren in der freiwilligen Gerichtsbarkeit in Deutschland sind neu geregelt worden. Die letzte Kostensteigerung fand 2004 mit dem ersten Kostenrechtsmodernisierungsgesetz statt. Kunden können davon ausgehen, dass die Beiträge der Rechtsschutzversicherung 2014 oder spätestens 2015 angehoben werden. Die Rechtsschutzversicherung ist seit 1981 mit einer sogenannten Beitragsanpassungsklausel (BAK) ausgestattet. Wenn der unabhängige Treuhänder eine Empfehlung für eine Verteuerung der Rechtsschutzversicherung ausspricht, kann können höhere Aufwendungen von der Versicherung an die Kunden weitergegeben werden. Nach einer Studie hat jeder dritte Besitzer einer Rechtsschutzversicherung in den letzten 5 Jahren mindestens einen Schaden mit einer durchschnittlichen Schadenssumme von 310 € gemeldet. Und die Kostenlawine steigert sich. Jedes Jahr kommen rund 3 Millionen neue Gerichtsfälle auf. Die deutsche Rechtsschutzversicherung geht auf das Jahr 1928 zurück, in dem der Schweizer Baron de Blonay die Gesellschaft D.A.S (Deutscher Automobil-Schutz) gründete.

BundesgerichtshofJeder Gerichtsstreit bei einem Zivilprozess in Deutschland beginnt beim zuständigen Amtsgericht. Das Amtsgericht stellt in Deutschland die erste Instanz dar. Die zweite Instanz ist das Landgericht beziehungsweise Oberlandesgericht. Die letzte und dritte Instanz stellt der Bundesgerichtshof dar. Vor den Gerichten schlagen in jeder Instanz Gebühren und Honorare heftig zu Buche. Zwar steigt die Bereitschaft der Menschen, bei einer Rechtsstreitigkeit bis zur letzten Instanz gehen, aber leider geht vielen Klägern ohne entsprechenden Rechtsschutz vorher finanziell die Luft aus. Allein dies ist schon ein wichtiger Grund für eine rechtliche Absicherung. Eine private Rechtschutzversicherung ist auch nicht von vornherein als zu teuer abzustempeln. Mit einem Rechtsschutzversicherung Preisvergleich kann man auf einfachste Art und Weise die Tarife miteinander vergleichen.

InformationenLeider muss derjenige, der vor den deutschen Gerichten einen Prozess verliert, auch die Gerichtskosten des Gegners tragen. Schlimmer ist es noch bei einem Konflikt, der vor das Arbeitsgericht geht. Hier muss auch der Gewinner des Rechtsstreits in der ersten Instanz die Kosten selbst zahlen. Eine günstige Rechtsschutzversicherung bietet hier Kostensicherheit. Bei einem versicherten Konflikt werden alle Kosten, auch die des Verlierers, über die Rechtsschutzversicherung bezahlt. Über 20 Millionen Menschen in Deutschland haben eine private Rechtsschutzversicherung. Damit besitzen fast 40 Prozent der deutschen Haushalte einen Schutz für rechtliche Auseinandersetzungen. Neben der Hausratversicherung, Autoversicherung und private Haftpflicht zählt die Rechtsschutzversicherung somit zu den am häufigsten vermittelten Absicherungen in Deutschland. Für diese Rechtsschutzkunden zahlten die Rechtsschutzversicherungen im Jahre 2012 Leistungen von über 2 Milliarden Euro. Bei den Streitigkeiten nehmen das Vertragsrecht, Sachenrecht und Schadenersatzrecht eindeutig die Spitzenposition ein. Eine Auseinandersetzung aus diesen Kategorien ist dem Bereich privat zuzuordnen. Mit einem Privatrechtsschutz können solche Streitigkeiten mitversichert werden.

MediationsrechtsschutzNatürlich muss ein Gang vor den Gerichten nicht immer der Weisheit letzter Schluss sein. Einfache Konflikte können ohne Gerichte mit Hilfe einer Mediation, eines Schiedsgerichtes oder eines Schiedsamtes bereinigt werden. Viele Unternehmen offerieren in ihren Rechtsschutz Tarifen schon die Leistung der Mediation. Bei einer unverbindlichen Beratung nennen wir Ihnen gerne die Unternehmen, die diese Leistungsart in ihrem Rechtsschutz anbieten. Unsere Angebote umfassen mehrere Rechtsschutztarife, die diese Voraussetzungen erfüllen. Mit der Arag Rechtsschutzversicherung gibt es sogar eine Versicherungsgesellschaft, die den Mediationsschutz in den Vordergrund stellt. Ohne Eigenbeteiligung ist dieser Rechtsschutztarif mit 134 Euro im Jahr als sensationell günstig einzuschätzen, aber dafür hat das Angebot leider einen kleinen Haken. Die Kosten einer Streitschlichtung werden von dieser Rechtsschutzversicherung nicht bezahlt. Der Tarif übernimmt also nicht die Rechtsanwaltskosten für die außergerichtliche Vertretung. Man sollte sich also vor Augen halten, dass die Leistungen des Tarifes auf die Wahrnehmung rechtlicher Interessen vor den Gerichten begrenzt sind.

Übersicht AufwendungenIm Versicherungsfall trägt die Rechtsschutzversicherung alle Aufwendungen, die dem Versicherungsnehmer zur Wahrung seiner rechtlichen Interessen entstehen. Dazu gehören unter anderem Rechtsanwaltskosten, Gerichtskosten, Gutachterkosten, Reisekosten und Zeugengelder. Der Rechtsschutzversicherer unterstützt den Versicherungsnehmer auch mit bestimmten Dienstleistungen. Dazu gehören unter anderem eine kostenlose Beratung am Telefon oder ein sogenannter Schadenfreiheitsrabatt. Auch bei der Auswahl eines Anwaltes wird geholfen. Eine rechtliche Beratung darf die Rechtsschutzversicherung aber nicht leisten. Die Rechtsschutzversicherung unterliegt dem Grundsatz der Trennung der Sparten. Um Interessenkollisionen zu vermeiden muss die Schadenregulierung des Rechtsschutzversicherers in eine rechtlich selbständige Gesellschaft ausgelagert sein (§ 8a VAG). Dies ist umso wichtiger, da so manche private Unfallversicherung und Rechtsschutzversicherung bei derselben Gesellschaft bestehen. Bei Streitigkeiten rechtlicher Natur untereinander könnte man so ein schlechtes Gefühl entwickeln. Im Gegensatz zur Wohngebäudeversicherung sind die Rechtsschutzverträge in der Regel mit einer Beitragsanpassungsklausel (BAK) ausgestattet.

Wie sind die Versicherungsbedingungen geregelt ?

Es existieren im Bereich der Rechtsschutzversicherung keine gesetzlichen Mindestvorschriften. Mindestvorschriften gab es vor Jahrzehnten, mussten aber den Musterbedingungen der deutschen Versicherungswirtschaft weichen. Viele Tarife der Versicherer orientieren sich an den Musterbedingungen, doch Abweichungen in den Details sind eher die Regel als die Ausnahme. Seit dem Sommer 2012 existieren beim Rechtsschutz die Muster-ARB. Die ARB stellen die Allgemeinen Rechtsschutzbedingungen dar. Bei den Muster-ARB haben sich die Versicherer um mehr Verständlichkeit für den Kunden bemüht. Sachverhalte werden hier definiert und erklärt. Auch viele Beispiele wurden zusammengetragen. Ein Inhaltsverzeichnis mit Seitenangabe und auch ein Stichwortverzeichnis wurden eingefügt. Wenn Sie auf diesen Link klicken, können Sie sich die Allgemeinen Rechtsschutzbedingungen herunterladen.

Stiftung WarentestZusammengefasst kann man sagen, dass die Rechtsschutzversicherung kein existenzielles Risiko, wie die private Haftpflicht, Risikolebensversicherung, Unfallversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung absichert. Sie sollte aber wie die Wohngebäudeversicherung oder Hausratversicherung zu dem persönlichen Versicherungsportfolio einer Familie oder eines Singles gehören. Ganz oben auf der Wunschliste der Kunden bei der Recherche nach einer günstigen, aber auch leistungsstarken Rechtsschutzversicherung steht die freie Anwaltswahl, eine unbegrenzte Deckungssumme, ein weltweiter Schutz ohne zeitliche Begrenzung, keine Selbstbeteiligung und keine Mindestvertragslaufzeit. Eine private Rechtsschutzversicherung, die diese Wünsche erfüllt, finden Sie in einem umfangreichen Versicherungsvergleich. In unserem Tarifrechner finden Sie fast 40 Anbieter. Individuelle Angebote oder bestimmte Rechtschutzinformationen, die Sie nicht im Tarifrechner finden, senden wir Ihnen auch gerne mit einer E-Mail zu. Bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung. Die besten Versicherungen finden Sie unter unserer Rubrik Stiftung Warentest, Finanztest und Rechtsschutzversicherung Test. Der Versicherungsvergleich einer Rechtsschutzversicherung ist unbedingt anzuraten.

Wann kann ein Rechtsschutz gekündigt werden ?

Nach Ablauf der im Versicherungsvertrag festgehaltenen Fristen kann der Vertrag gleichermaßen von der Versicherung wie vom Versicherungsnehmer gekündigt werden. Wird der Vertrag aber nicht gekündigt, verlängert er sich automatisch, in der Regel, um ein weiteres Jahr. Es gibt aber eine sogenannte Standardregelung, nach der der Versicherungsvertrag von beiden Seiten gekündigt werden kann, wenn binnen 12 Monaten zwei Versicherungsfälle eingetreten sind, für die auch ein Versicherungsschutz besteht. Wichtig ist hier zu wissen, dass es unwahrscheinlich schwer für den Versicherungsnehmer wird, wieder einen Rechtschutz zu bekommen, wenn die alte von der Versicherungsgesellschaft gekündigt wurde. Mann sollte also immer zuerst kündigen, oder sich mit der Versicherungsgesellschaft über eine Verlängerung des Vertrages sprechen. Hier bekommt man meistens ein neues Angebot mit einer höheren Selbstbeteiligung.

2. Wie viele Rechtsschutzversicherungen befinden sich im Vergleich und welche Rechtsschutztarife sind zu empfehlen ?

Rechtsschutzversicherung PreisvergleichIn unserem Rechtsschutzversicherung Preisvergleich 2014 finden Sie fast 40 verschiedene Versicherungsgesellschaften. Beim Vergleichen der Versicherungen bekommen Sie den richtigen Überblick, wenn sie bis zu 3 Tarife in einem PDF gegenüberstellen. Fast 60 Tarifmerkmale kann man im Rechner vergleichen. Mögliche Risiken, die mitversichert werden können, ist der Verkehrs-Rechtsschutz, der auf einen PKW bezogen ist und der Verkehrs-Rechtsschutz, der sich auf Personengruppen bezieht. Auch ein Privatrechtsschutz, Berufsrechtsschutz und ein Mieterrechtsschutz und Eigentümer von selbst genutzten Wohneinheiten sowie Vermieter kann abgeschlossen werden. Alle genannten Risiken können auch miteinander kombiniert werden. So bekommen Sie dann einen Verkehrs-, Berufs,- und Privat-Rechtsschutz in einer Kombination. Eine Rechtschutzversicherung ohne Selbstbeteiligung ist im Preisvergleich natürlich teurer als ein Tarif mit einem Selbstbehalt. Beitrag sparen Sie also am besten, wenn Sie eine Selbstbeteiligung von 150 Euro bis 250 € wählen. Eine Übersicht der Möglichkeiten finden Sie im Tarifrechner.

Gibt es einen Rechtsschutzversicherung Test, den man sich anschauen sollte ?

Test vergleichenUnser Rechtsschutzversicherung Preisvergleich arbeitet mit dem Tarifrechner der Innosystems AG. In der ersten Ausgabe 2014 testete die Verbraucherzeitschrift Oekotest 68 Tarife von 25 verschiedenen Unternehmen. In diesem Test wurde zum ersten Mal der Leistungsumfang der Versicherer sowohl für den außergerichtlichen Bereich, als auch für den gerichtlichen Bereich untersucht. Der Grund für diese umfangreichere Untersuchung der Oekotest war, dass immer mehr Billigtarife auf den Markt kommen, die nur noch bei einem Gerichtsstreit zahlen. Bei den Versicherern im Versicherungsvergleich finden Sie beide Alternativen. Welche Rechtsschutzversicherung für Sie in Frage kommt, können Sie auch aus dem folgenden Rechtsschutz Test herauslesen.

Besten TestsiegerIm Rechtsschutzversicherungsvergleich gab es 4 Tarife, die sich als Testsieger herausstellten. Den 1. Rang im Gesamturteil vergab Oekotest an die Tarife Premium der Degenia, KompaktPlus von Roland und die beiden Angebote der Rechtsschutz Union. Hierbei handelt es sich um den Tarif Top-Star inklusive Spezial Strafrechtsschutz und erweiterte Leistungen sowie Top-Star mit Strafrechtsschutz ohne erweiterte Leistungen. Diese Angebote haben natürlich ein gehobenes Preisniveau. Eine sehr gute Leistung ist nicht mit billigen Beiträgen zu haben. Mit einer Selbstbeteiligung lassen sich aber auch diese Beiträge drücken. Vergleichen Sie die Gesellschaften und spielen Sie ein wenig mit der Einstellung der Selbstbeteiligung in unserem Rechtsschutz Versicherungsvergleich.

Rang 2Auf den 2. Rang im Oekotest Vergleich konnten sich noch die Advocard (360°), Allrecht (inkl. SSR), Auxilia (Juraprivat), BGV Badische (proComfort), Concordia (Sorglos), DAS (Premium-Rechtsschutz), Deurag (SB-Vario), DMB (Expert und Prestige), Domcura (Deckungskonzept Magnum), Neue Rechtsschutz (Top XXL All-in), Rechtsschutz Union (Top150 und Top-Star) und der WGV (Optimal-Tarif) platzieren. Auch diese Produkte können noch als gute Rechtsschutzversicherung angesehen werden. Für den Test wurden Tarife für eine Familie in den Fokus gerückt. Hier sollte der Leistungsumfang aus einer Privat-, Berufs-, Verkehrs- und Mietrechtsschutzversicherung bestehen.

Zu den bekanntesten Anbietern zählen unter anderem sicherlich die Allrecht Rechtsschutzversicherung, Arag Rechtsschutzversicherung, KS Auxilia Rechtsschutzversicherung, DAS Rechtsschutzversicherung und die Roland Rechtsschutzversicherung. Auch der Suche nach einer leistungsstarken und günstigen Rechtsschutzversicherung ist unser Preisvergleich ein überaus wichtiges Werkzeug. Wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen, schicken wir Ihnen gerne einen Tarif zu, der direkt auf Sie zugeschnitten ist. Auch Infos, wie die Versicherungsbedingungen, stellen wir Ihnen gerne mit einer persönlichen E-Mail zu. Dieser Service ist kostenlos und unverbindlich.

Wie beliebt und verbreitet ist die Rechtsschutzversicherung in Deutschland ?

In der heutigen Zeit besitzen mehr als 20 Millionen Menschen eine Rechtsschutzversicherung. Besonders bei dieser Versicherung wechseln Kunden häufig den Versicherer. Im Jahr 2014 stellte das Marktforschungsinstitut Heute und Morgen fest, dass über 40 Prozent 2013 Ihren Versicherer gewechselt haben. Eine besonders beliebte Quelle für Infos ist das Internet. Knapp 70 % der Rechtsschutzkunden nutzen das Internet als Informationenquelle. Die persönliche Beratung kommt auf 40 Prozent. Der Projektleiter bei Heute und Morgen rät Verbrauchern dazu, die Infos aus dem Internet aktiv und gezielt bei Beratungsgesprächen zu nutzen. Die Rechtsschutzinfos sollten aber keineswegs die Rechtsschutzberatung behindern oder ersetzen. Wenn Sie eine bestimmte Frage zu einem Tarif haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Auch die unabhängigen Vermittler haben im Jahre 2014 Ihre Favoriten unter den Rechtsschutzversicherungen gewählt. Im Rahmen der Asscompact Trends ermittelten die BBG Betriebsberatungs GmbH und die IVV Institut für Versicherungsvertrieb Beratungsgesellschaft mbH die favorisierten Versicherer unter den Vermittlern. Hierbei wurde eine Stichprobe von 395 Versicherungsmaklern und Mehrfachvertretern durchgeführt. Den ersten Platz in der Befragung sicherte sich die Auxilia AG. Mehr als 25 % der Stimmen entfielen auf den Versicherer. Auf den zweiten Platz folgte die Deurag und auf den 3ten Rang die Arag. Weiter in den Top 10 sind die Roland, Conncordia, D.A.S., NRV, Rechtsschutz Union und DMB Rechtsschutz zu finden.

In der ersten Ausgabe diesen Jahres veröffentlichte die Zeitschrift Rente&Co. in der Presse einen Artikel, der genau 5 Gründe aufzeigte, warum Verbraucher eine bestehende Police im Rechtsschutzbereich kündigen sollten. Ein Grund war zum Beispiel, dass viele Rechtsschutztarife keinen Versicherungsschutz im Erb- oder Familienrecht bereitstellen. Auch die zu hohe SB von 150 Euro oder 300 Euro wurden bemängelt. Kritisiert wurde auch, dass viele Rechtsschutzversicherer nur mit einem Partneranwalt arbeiten. Hierfür können höhere Kosten anfallen (zum Beispiel längere Fahrten zum Anwalt). Auch wurde angeführt, dass Streitkosten nur übernommen werden, wenn eine vorher eine Deckungszusage abgegeben wurde und hier bereits viele Anfragen abgelehnt werden. Zu guter Letzt führte die Zeitschrift an, dass Mieter im Mietverein oder Menschen in einer Gewerkschaft oder Renten bestimmte Rechtsschutztarife, wie den Berufs- oder Mieterrechtsschutz gar nicht benötigen. Unabhängig von diesen 5 schnell abgehandelten Punkten ist es für jeden Menschen sinnvoll und ratsam, einen Versicherungsschutz bei einem Rechtsstreit zu besitzen. Ohne die Hilfe eines Anwalts ist es in der heutigen Zeit fast unmöglich, sein Recht durchzusetzen. Eine Kombination aus Privat-, Verkehr- und Berufsrechtsschutz ist die beste Absicherung für Streitigkeiten in der Freizeit oder im Beruf.

3. Welche Leistungen bietet eine private Rechtsschutzversicherung ?

Rechtsschutzversicherung PreisvergleichWie auch schon in der Haftpflichtversicherung bekommt der Versicherungsnehmer und die versicherten Personen (Ehepartner, Lebenspartner und/oder Kinder) Schutz in bestimmten Eigenschaften gewährt. Die Eigenschaften können unter anderem der Status „Arbeitnehmer im Beruf“, Halter eines Kfz“ oder „Besitzer von einem Haus oder einer anderen Immobilie“ sein. Damit man weiß, welche Eigenschaften der Versicherungsnehmer versichert haben muss, sollte der notwendige Versicherungsbedarf ermittelt werden. Hierbei sollte man prüfen, ob die berufliche Tätigkeit, vorhandene Immobilien oder Kraftfahrzeuge versichert werden sollen. Gerade in den heutigen Zeiten, wo der Beruf sehr wichtig ist, sollte man über einen Berufsrechtsschutz nachdenken.

Welche Personen sind im Rechtsschutz versichert ?

Senioren die mit im Haus lebenZu den versicherten Personen sollten der Ehegatte, eingetragene Lebenspartner, nicht eingetragener Lebenspartner, minderjährige und volljährige, unverheiratete Kinder in Ausbildung und sonstige Personen gehören und im Rechtsschutz Vergleich angegeben werden. Sonstige Personen sind im Haus lebende, alleinstehende Personen, die nach Benennung im Antrag mitversichert sind. In der Regel sind dies lebende Eltern des Versicherungsnehmers oder dessen Partner ab vollendetem 50ten Lebensjahr, welche keiner Tätigkeit in Form eines Berufs nachgehen und Bezüge in Art einer Rente oder Pension erhalten.

Versicherte Personen bei einem Rechtsschutzfall

Neben dem Ehegatte (eingetragener Lebenspartner) und üblicherweise minderjährigem Nachwuchs stellt sich auch die Frage, ob der nicht eingetragene Lebenspartner, volljährige, unverheiratete Kinder in Ausbildung und sonstige Personen Versicherungsschutz in einer Rechtschutzversicherung haben.
FamilienpolicenARAGRechtsschutz UnionAuxilia
nicht eingetragener Lebenspartnerversichert, sofern bei Versicherungsnehmer gemeldetversichert bei Benennung in Antrag und Police (oder Eintrag im Melderegister)versichert bei Benennung in Antrag und Police
volljähriger, unverheirateter Nachwuchs in Ausbildungversichertversichertabgedeckt, auch Enkelkinder profitieren grundsätzlich vom Rechtsschutz
Sonstige Personenversichert sind alle im Haushalt des Versicherungsnehmers lebenden und gemeldeten Verwandten, sofern diese nicht mehr als 10 000 Euro Umsatz aus selbstständiger Tätigkeit erzielenversichert sind auch im Haushalt des VN lebende alleinstehende Elternteile oder nicht erwerbstätige Eltern, sowie die Kinder mitversicherter Kinderversichert bei entsprechender Beantragung sind auch die im Ruhestand befindlichen, im Haushalt des Versicherungsnehmers lebenden Eltern und Großeltern

Die Rechtsschutzversicherung kann einzelne Risiken im Vergleichsrechner absichern, wie beispielsweise mit einem Verkehrs-Rechtsschutz, Privatrechtsschutz, Berufsrechtsschutz oder einem Mietrechtsschutz. Besser ist es aber, alle Risiken mit einer Rechtsschutzversicherung abzusichern. In einer Rechtsschutzversicherung finden sich unterschiedliche Leistungsbausteine. Darunter fallen der Verkehrsrechtsschutz, Arbeitsrechtsschutz, Beratungsrechtsschutz im Familienrecht und Erbrecht, Schadensersatzrechtsschutz, Rechtsschutzversicherung für die Wohnung, Vertragsrechtsschutz und Sachenrechtsschutz, Strafrechtsschutz, Rechtsschutzversicherung wegen Ordnungswidrigkeiten, Steuergerichtsschutz, Sozialgerichtsrechtsschutz und Verwaltungsgerichtsrechtsschutz.

SchadensersatzDer Schadensersatzrechtsschutz dient zur Durchsetzung der Ansprüche auf Schadensersatz, zum Beispiel bei einem Unfall, der durch einen Dritten verursacht wurde. Der Steuerrechtsschutz hilft vor der Gerichtsbarkeit, wenn das Finanzamt die persönliche Einkommenssteuererklärung nicht anerkennen will. Bei nicht angemessenen Leistungen der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung kann der Sozialgerichtsschutz eine Hilfe sein, wenn es zu einem Prozess vor dem Sozialgericht in Deutschland kommt. Der Disziplinarrechtsschutz hilft Beamten weiter, wenn hier eine Disziplinarmaßnahme droht. Den Strafrechtsschutz und Ordnungswidrigkeitenrechtsschutz benötigt man, wenn ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Verletzung von Strafvorschriften droht. Dies kann beispielsweise sehr leicht im Straßenverkehr ein Thema werden. Der Beratungsrechtsschutz im Familienrecht und Erbrecht wird benötigt, wenn sich für eine Familie die Fragen im Familienrecht oder Erbrecht ändern und die Familie sich durch einen Rechtsanwalt beraten lassen muss. Im Wohnungsrechtsschutz sind unter anderem Erhöhungen der Miete und Kündigungen mitversichert. Familien sollten sich das Wohnen in einer Mietwohnung auf jeden Fall versichern lassen. Im Verwaltungsrechtsschutz kann zum Beispiel die gegen die Ablehnung eines Studienplatzes oder eine Ablehnung der Ausbildungsförderung angegangen werden.

Wie wichtig ist der sogenannte Stichentscheid ?

RatgeberDie private Rechtsschutzversicherung sollte auf jeden Fall den Stichentscheid beinhalten. Die Unternehmen behalten sich vor, im Falle eines Schadens zu prüfen, ob nahende Streitigkeiten Chancen auf einen Erfolg haben. Lehnt der Versicherer die Übernahme der Kosten ab, so steht dem Kunden in aller Regel der Stichentscheid zur Verfügung. Der Kunde kann jetzt, auf Kosten des Versicherers, einen Anwalt seines Vertrauens mit einer Stellungnahme beauftragen. Der Stellungnahme des Anwalts sollten die Gesellschaften folgen, aber in bestimmten Fällen ist sie für die Versicherungen nicht bindend. Bei einigen Versicherungsgesellschaften gibt es das sogenannte Schiedsgutachterverfahren. Zuständiger Schiedsgutachter ist ein von der Rechtsanwaltskammer beauftragter Rechtsanwalt. Der Einschätzung dieses Anwalts muss der Versicherer folgen. Leistungsstarke Versicherungen bieten zur Prüfung der Erfolgsaussichten das 2-Stufen-Verfahren. Wenn der Kunde im Stichentscheid nicht das gewünschte Ergebnis bekommt, kann er hier noch das Schiedsgutachterverfahren beauftragen.

Stichentscheid und Schiedsgutachterverfahren

Lehnt die Rechtsschutzversicherung den Rechtsschutz wegen mangelnder Erfolgsaussichten ab, kann der Versicherungsnehmer ein Schiedsgutachterverfahren oder auf Versichererkosten einen Anwalt seiner Wahl mit einer Stellungnahme beauftragen.
 ARAGAuxiliaAllrecht
Prüfung der Erfolgsaussichten : Schiedsgutachterverfahren (Der Schiedsgutachter ist von der Rechtsanwaltskammer beauftragter Anwalt, Seine Einschätzung ist für die Versicherung bindend.Ja, die Aufwendungen trägt die VersicherungNeinJa, die Aufwendungen trägt die Versicherung
Prüfung der Erfolgsaussichten : Stichentscheid (Diese Stellungnahme ist für den Versicherer bindend, sofern die Einschätzung des Anwaltes nicht offenbar von der wirklichen Sach- und Rechtslage abweicht)Ja, die Aufwendungen trägt die VersicherungJa, die Aufwendungen trägt die VersicherungJa, der Versicherungsnehmer kann zwischen Schiedsgutachterverfahren und Stichentscheid wählen

Gibt es beim Versicherungsschutz eine Wartezeit ?

Der Versicherungsschutz der Rechtsschutzversicherung beginnt nach einer gewissen Wartezeit. Hier muss man aber zwischen den einzelnen Leistungsarten unterscheiden. Eine Wartezeit von 3 Monaten, Zeitraum zwischen Vertragsbeginn und dem Beginn des Versicherungsschutzes, besteht in der Regel bei einem beantragten Arbeitsrechtsschutz, Wohnungsrechtsschutz, Grundstücksrechtsschutz, Vertragsrechtsschutz, Sachenrechtsschutz, Steuerrechtsschutz, Sozialgerichtsrechtsschutz und dem Vertragsrechtsschutz. Kunden haben in der Regel keine Wartezeit bei dem Schadensersatzrechtsschutz, Disziplinarrechtsschutz, Standesrechtsschutz, Ordnungswidrigkeitenrechtsschutz und dem Beratungsrechtsschutz. Bei einem Wechsel der Rechtsschutzversicherung sollten gute Tarife eine Wartezeit bei Vorversicherung offerieren. Weltweiter Geltungsbereich der Rechtsschutzversicherung sollte Standard sein. Bei Tarifen mit gleichen Leistungen sollte man Versicherungen mit einer unbegrenzten Versicherungssumme wählen. Kautionsdarlehen sollten genauso wie ein Internetrechtsschutz im Leistungsumfang zu finden sein.

Was ist eine Folgeereignistheorie ?

FolgeereignistheorieSehr wichtig ist auch die Mitversicherung der Folgeereignistheorie. Bei der Folgeereignistheorie handelt es sich um eine sogenannte Schadeneintrittstheorie. Es gibt auch noch die Kausalereignistheorie. Wir wollen Ihnen an einem Beispiel die Folgeereignistheorie erklären. Nehmen wir an, ein Auto wird im Juli 2012 fehlerhaft aus der Produktion entlassen. Im Dezember 2012 wird von dem Verbraucher eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen. Im April 2014 wird das Auto als neu von dem Verbraucher erworben. Im Mai 2014 wird der Autohändler insolvent. Durch einen Mangel an der Konstruktion passiert im Oktober desselben Jahres ein Unfall. Der Kunde will gegen den Hersteller klagen, da der Autohändler insolvent ist. Bei der Kausalereignistheorie hätte der Kunde keine Deckung bei seiner Rechtsschutzversicherung, da die fehlerhaft Produktion des Kfz vor Abschluss Rechtsschutzvertrages lag. Anders sieht es bei der Folgeereignistheorie aus. Hier besteht ein Versicherungsschutz, da der Versicherungsfall an dem Tag eintritt, als es infolge des Konstruktionsfehlers zu dem Unfall kam. So mit war der Versicherungsnehmer oder die versicherte Person an diesem Tage auch entsprecht versichert. Aber Vorsicht, nicht jede Rechtsschutzversicherung hat die Folgeereignistheorie mitversichert. Hier hilft ein Rechtsschutzversicherung Preisvergleich durch unseren Tarifrechner. Bei Fragen zu der Folgeereignistheorie können Sie uns gerne anrufen. Als besonderer Kundenservice steht Ihnen unsere kostenlose Hotline zur Verfügung.

Kontakt HotlineAuch die Mediation wird immer mehr nachgefragt. So gibt es zahlreiche Anbieter, die eine außergerichtliche Mediation anbieten. Auch eine Rechtsschutzhotline sollte im Angebot einer Versicherung sein. Die kostenlose Beratung über das Telefon wird immer mehr von den Verbrauchern verlangt. Die Beratung durch die Hotline kann in versicherten Rechtsangelegenheiten für alle privaten und auch in nicht versicherten Angelegenheiten nach deutschem Recht angeboten werden. Sollte man in Zukunft eine freiberufliche Tätigkeit aufnehmen wollen, so sollte man sicherstellen, dass die gewählte Rechtsschutzversicherung auch eine Vorsorge für diese Tätigkeit anbietet. Ein Preisvergleich der Rechtsschutzversicherung ist hier dringend angeraten.

Mediation

 Rechtsschutz UnionBGV Badische RechtsschutzWGV
Mediationversichert bis 1 500 Euro, maximal 3 000 Euro p.a. (ohne Anrechnung einer ggfs. vereinbarten SB)versichert bis 8 Sitzungen a 180 Euroversichert

Wenn Sie Fragen zu der Mediation haben, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Die Leistung der Mediation ist noch relativ neu in der Rechtsschutzversicherung verankert. Das Mediationsgesetz wurde 2012 in Kraft gesetzt, um vor allem die Gerichte in Deutschland zu entlasten. Ideal für eine Schlichtung durch die Mediation sind Streitfälle im Bereich des Familienrechts und Erbrechts. Hier kann die Mediation hervorragend eingesetzt werden. Leider wurde hier noch nicht der erwartete Durchbruch gefeiert, da diese Möglichkeit noch zu unbekannt und ungewohnt für Verbraucher und Rechtsanwälte ist. Leider stellt sich die Situation so dar, obwohl mit der Mediation schneller und kostengünstiger gearbeitet werden kann, als beispielsweise mit einer Klage. Damit hier keine Probleme entstehen, holen Sie sich bei uns die nötigen Infos.

Viele Privatkunden stellen sich zu gegebener Zeit auch Vorsorgefragen. Hier geht es meistens um die Patientenverfügung und der Vorsorgevollmacht. Ehepartner sind nicht automatisch berechtigt für den anderen wichtige Entscheidungen zu treffen. Eine Patientenverfügung oder Vorsorgevollmacht schafft hier rechtliche Klarheit. Diese Dokumente sollten individuell aufgesetzt werden. Am besten geschieht das durch einen Notar oder Rechtsanwalt. Die meisten Versicherungen übernehmen die Kosten für eine solche Beratung. Die Versicherer bezahlen meist die Beratungen für eine Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung oder Betreuungsverfügung. In unserem Versicherungsvergleich erstatten viele Rechtsschutzversicherer einmal im Jahr bis zu 500 Euro im Jahr für die Beratung zu einer Patientenverfügung oder Vorsorgevollmacht. Dass diese Leistungen jährlich angeboten wird, macht für den Privatkunden großen Sinn, da diese Dokumente immer aktuell gehalten werden sollten. Es gibt auch Rechtsschutzversicherungen, die Versicherungsschutz bei einem Betreuungsverfahren geben.

4. Was ist im Verkehrsrechtsschutz mitversichert ?

Rechtsschutzversicherung PreisvergleichJeder, der in einem Kfz unterwegs ist, kann leicht in einen Unfall verwickelt werden. Versichert sind aber nicht nur der Autofahrer und die Insassen. Mitversichert sind ebenfalls die Fahrer fremder Fahrzeuge und sogar versicherte Personen in ihrer Eigenschaft als Fußgänger oder Radfahrer. Die Rechtsschutzversicherung bietet einen Versicherungsschutz aus der Teilnahme am öffentlichen Verkehr, entweder als Fußgänger, Radfahrer oder Insasse. Mit weit über 2 Millionen Unfällen jährlich wird der Verkehrsrechtsschutz immer wichtiger. Denn immer öfter sind auch Fußgänger und Radfahrer unter den Opfern. Der Verkehrs-Rechtsschutz hilft den Unfallopfern vor Gericht und übernimmt die Kosten für einen Anwalt.

Welchen Leistungsumfang hat der Verkehrs-Rechtsschutz ?

Verkehrs-rechtsschutzBei Autofahrern springt die Haftpflichtversicherung nicht für Schäden ein, die man selbst verursacht hat. Auch das Vertragsrecht und Sachenrecht ist mitversichert. Dieser Rechtsschutz übernimmt die Kosten bei Streitigkeiten innerhalb eines Autokaufs, beim Leasing oder Probleme mit der Werkstatt. Auch für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen in verkehrsrechtlichen Angelegenheiten vor Verwaltungsbehörden und Gerichten tritt der Verkehrs-Rechtsschutz ein. Bei einem Verkehrsunfall hilft die Versicherungsgesellschaft, wenn es um den Ersatz der Reparaturkosten des eigenen Kfz oder um Schmerzensgeldforderungen geht. Auch bei einem Konflikt nach dem Kauf eines neuen Autos, mit dem Finanzamt wegen einer falsch berechneten Kfz-Steuer oder mit der Kfz-Versicherung, die bei einem Kaskoschaden nicht zahlen will, sprich überall, wo man sein Recht im Bezug auf den Straßenverkehr erreichen will, da ist der Verkehrs-Rechtsschutz ohne Frage die richtige Wahl.

Verwaltungs-Rechtsschutz

Verwaltungsverfahren bei Halte- und Parkverstößen
 Roland KompaktConcordia
Verwaltungsverfahren bei Halte- und Parkverstößenversichert, wenn der Fahrer der Behörde bekannt istversichert, sofern der Führer des Kfz feststeht

Versicherungsschutz bietet der Verkehrs-Rechtsschutz auch bei der Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen und Schmerzensgeldansprüchen nach einem Verkehrsunfall, bei einem Strafverfahren, sofern es um fahrlässig begangene Straftaten im Straßenverkehr geht oder bei einem Verfahren vor einer Verwaltungsbehörde, wenn es um die Entziehung der Fahrerlaubnis geht. Wenn Sie Informationen benötigen, welche Schadensfälle noch vom Verkehrs-Rechtsschutz übernommen werden, nehmen Sie über unsere Hotline Kontakt zu uns auf.

SachverständigerDer Verkehrsrechtsschutz übernimmt die Gutachterkosten, Rechtsanwaltskosten und etwaige Reisekosten, falls der Versicherungsnehmer oder eine versicherte Person im Ausland vor einem Gericht Stellung beziehen muss. Auch ein Kautionsdarlehen ist bei den Versicherungen innerhalb der jeweiligen Deckungssumme mitversichert. Der Verkehrsrechtsschutz greift aber auch dann, wenn der Konflikt nicht gleich vor dem Gericht ausgetragen wird. Auch in einem solchen, außergerichtlichen Fall übernimmt die Versicherung die Anwaltskosten. Hierzu gehören unter anderem der Schriftverkehr mit der Versicherung des Unfallgegners. Man muss aber aufpassen, denn nicht jeder Rechtsschutztarif übernimmt die außergerichtlichen Aufwendungen. Gerade bei Tarifen mit Namen Basis sollte man genauer hinschauen.

5. Welcher Rechtsstreit ist nicht im privaten Rechtsschutz versichert ?

Rechtsschutzversicherung PreisvergleichNicht alle Schadensfälle erhalten durch die Rechtsschutzversicherung auch Deckung. Damit die Beiträge für die Verbraucher noch erschwinglich bleiben, kann die Rechtsschutzversicherung leider nicht alle Streitfälle abdecken. Recht haben heißt also nicht immer Recht bekommen, wenn man nicht das nötige Kleingeld besitzt. Im Bereich Verkehrsrechtsschutz ist die Abwehr von Schadensersatzansprüchen nach einem Unfall nicht versichert, da diese Leistung schon die Haftpflichtversicherung in der Kfz-Versicherung übernimmt. Ausgeschlossen ist auch ein vorgerichtlicher Streit mit einer Steuerbehörde. Aber in diesem Fall gibt es Ausnahmen. Streits sind auch dann nicht versichert, wenn der Autofahrer nicht die erforderliche Fahrerlaubnis besitzt. Vorsätzliche Straftaten im Straßenverkehr sind auch nicht abgesichert. Die wenigsten Tarife leisten bei Parkverstößen.

Thema CopyrightJuristische Auseinandersetzungen zum Urheberrecht und Markenrecht sind ebenso nicht mitversichert, wie Rechtsstreitigkeiten zu Spielverträgen und Wettverträgen. Auch die Kostenübernahme von Rechtsstreitigkeiten um einen Hausbau oder den Kauf einer Immobilie ist bei den Gesellschaften nicht vorgesehen. Aber auch wenn es keinen Rechtsschutz für den Hausbau gibt, sollten sich Bauherren mit einer Bauherrenhaftpflichtversicherung vor berechtigten und unberechtigten Schadensersatzforderungen schützen. Als Service bieten wir Ihnen das Informationsportal www.bauherrenhaftpflichtversicherung.com. Hier bekommen Sie alle Informationen über die Bauherrenhaftpflicht und können sich unverbindlich ein Angebot berechnen lassen. Dieser Service ist kostenlos. Mitversichert ist jedoch auch ein Streit mit den neuen Nachbarn, die sich vom Hausbau gestört und beeinträchtigt fühlen. Seit dem Jahre 2014 versichert die Arag Rechtsschutzversicherung dieses sogenannte Bauherrenrisiko mit einer kleinen Summe bis 10 000 €. In der Regel sind alle Arten von Spekulationsgeschäften oder Termingeschäften nicht abgesichert. Die Roland Rechtsschutzversicherung leistet hier für einen Streit aus Kapitalanlagen bis 50 000 Euro. Der entsprechende Tarif ist der Kompakt Plus.

Erbrecht FamilieAuch bei Familienstreitigkeiten haftet in der Regel keine Gesellschaft. Werden Rechtsstreitigkeiten losgetreten, weil sich Eltern mit ihren Kindern um Unterhalt streiten, dann zahlt der Rechtsschutz häufig nur die ersten Beratungskosten beim Anwalt. Auch beim Erbrecht gibt es Tücken. Wird sich um ein Testament gestritten, müssen mögliche Prozesskosten aus eigenen Mitteln gezahlt werden. Auch bei einer Scheidung kann man nicht mit der Hilfe des Rechtsschutzes rechnen. Aber auch hier gibt es Ausnahmen. Schauen Sie in unseren Rechtsschutzversicherung Test hinein. Hier zeigen wir Ihnen Versicherungen, die dieses Risiko versichern. Eine Familienrechtsschutzversicherung mit einem Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz scheint hier erste Wahl sein.

Berufs-RechtsschutzAuch im Bereich Berufsrechtsschutz ist manches Risiko nicht mitversichert. So ist die Interessenwahrnehmung aus abgeschlossenen Aufhebungsverträgen nur bei den wenigsten Tarifen mitversichert und wenn, dann sind die Anwaltskosten bis zu einem Betrag in Euro begrenzt. Ebenfalls nicht in jedem Tarif ist der Rechtsschutz in Betreuungsverfahren, Steuerrechtsschutz in Einspruchsverfahren und Widerspruchsverfahren, Sozialrechtsschutz in einem Widerspruchsverfahren und der Unterhaltsrechtsschutz enthalten. Hier lohnt sich die Suche nach geeigneten aktuellen Tarifen. Gerne helfen wir Ihnen auch bei einer Frage zu bestimmten Leistungsbestandteilen weiter. Häufige Unklarheiten können aber wahrscheinlich durch unseren Internetauftritt beantwortet werden. Gerne senden wir Ihnen mit einer E-Mail auch die AGB einer Versicherung zu.

Beratung KontaktUnser Unternehmen, die Honoro Finanzmakler und Versicherungsmakler UG, bietet nicht nur einen Rechtsschutz Versicherungsvergleich, der zu den besten am deutschen Markt gehört, sondern auch Vergleiche für die Bereiche Krankenversicherung zum Schutz Ihrer Gesundheit, Sterbegeldversicherung (Mehr Informationen auf www.sterbegeldversicherungen.org), private Haftpflicht, Hausratversicherung für die Absicherung von persönlichem Hausrat, Lebensversicherung, Sofortrente, Autoversicherung für Ihr Fahrzeug, Direktversicherung, Haftpflicht für Veranstaltungen, Motorradversicherung, Fahrerschutz, Wohnmobilversicherung, Mopedversicherung, Betriebshaftpflicht für Unternehmer, Rürup Rente, Riester Rente, betriebliche Krankenversicherung und Unfallversicherung, Krankenzusatzversicherung, Risikolebensversicherung, Tierversicherung, Tierkrankenversicherung, Privatrente, Berufsunfähigkeitsversicherung, Pferdehaftpflicht, Berufshaftpflicht, Hundehaftpflicht (Tierhalterhaftpflicht), Wohnwagenversicherung, Kapitallebensversicherung, Bauherrenhaftpflicht für angehende Bauherren, Zahnzusatzversicherung, Auslandskrankenversicherung, fondsgebundene Rentenversicherung, Reiseversicherung für eine längere Reise, Privathaftpflicht, Firmenrechtsschutz für Selbstständige und Freiberufler, Krankenzusatzversicherung, Wohngebäudeversicherung oder private Rentenversicherung für die Altersvorsorge.

Für die Autoversicherung besteht ein besonders Informationsportal. Unter http://www.autoversicherungberechnen.com, können Verbraucher einen ausführlichen Autoversicherung Vergleich mit Schutzbrief durchführen. Nutzen Sie einen der vielen Vergleiche auf unserer Startseite und sparen Sie wertvolle Beiträge. Auch das Thema Geldanlage, Geld (Strom, Gas, Heizöl) und Finanzen (Tagesgeld, Festgeld, Kredit, Girokonto, Kreditkarte, Autokredit, Baufinanzierung), wird von uns umfassend und gut behandelt. Ein Preisvergleich kann um jede Uhrzeit im Internet berechnet werden. Aktuelle Informationen von uns erfahren Sie aus der Presse, Facebook, Google+, Youtube oder aus unserem Twitter Account auf unserer Startseite. Natürlich beantworten wir Ihre Fragen auch gerne persönlich regional vor Ort. Vereinbaren Sie einen Rückruf oder einen persönlichen Termin in Ihrer Nähe. Die Kundenzufriedenheit und Ihre Kundenmeinungen liegen uns besonders am Herzen. Als Berater steht Ihnen Herr Alexander Hacker als Ansprechpartner zur Verfügung. Ihre persönlichen Daten unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz.